GenerationLove Liebe kennt keine Grenzen

International Marriage Broker Regulation Act (IMBRA)

Regelung zum Schutz bei der Partnersuche im Ausland

GenerationLove beteiligt sich an den IMBRA Regulierungen für Singlebörsen im Internet und Partnervermittlungen. Die IMBRA Verordnung dient der Sicherheit bei der Partnersuche im Internet und ist gesetzlich für alle US Bürger und Personen mit Wohnsitz in den USA vorgeschrieben. Die IMBRA Regeln unterstützen die seriöse Partnervermittlung und schützen Frauen vor kriminellen Personen und sexuellem Missbrauch. Der Handel mit Kontaktdaten zum Zweck der Partnervermittlung wird durch die IMBRA Verordnung untersagt. Gefordert wird der Nachweis, dass sich eine Beziehung durch ein seröses Kennenlernen entwickelt hat.

Für US Bürger und Personen mit Wohnsitz in den USA, die eine Partnerschaft mit einer Frau aus dem Ausland anstreben, wird vor dem persönlichen Treffen mit einer Frau, eine Selbstauskunft verbindlich vorgeschrieben. Die IMBRA Verordnung ermöglicht dann später das K-1 Visum zwecks Heirat für die USA zu beantragen. Jeder Antrag für ein Heiratsvisum muss den IMBRA Regeln entsprechen.

GenerationLove bietet diesen Service seinen Nutzern kostenlos an.

Und so funktioniert es (nur für US-Bürger und Personen mit Wohnsitz in den USA):

  1. Wenn Sie die Kontaktdaten einer Frau zum ersten Mal anfordern, dann erhalten Sie automatisch eine E-Mail mit dem IMBRA Formular zur Selbstauskunft. Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail, um sicher zu stellen, dass sie das Formular erhalten.
  2. Sie müssen das Formular nur einmal ausfüllen. Ihre Selbstauskunft muss der Wahrheit entsprechen. Bedenken Sie, dass kleinere amtlich bekannte Buß- oder Strafbescheide sich nicht negativ auf den Wunsch auswirken, eine seröse Partnerschaft einzugehen.
  3. Senden Sie das Formular mit Ihrer Selbstauskunft zusammen mit Ihrer Passkopie an uns zurück. Ihre Passkopie wird von den Behörden verlangt, um die IMBRA Anforderungen zu erfüllen. Wir garantierenn, dass Ihre Angaben und Daten vertraulich behandelt werden.
  4. Die IMBRA Verordnung verlangt, dass Ihre Daten durch die nationale Sex-Straftäter Datenbank überprüft werden. databases.
  5. Die IMBRA Verordnung verlangt, dass wir den Auskunftsbericht der nationalen Datenbank in die Sprache der Frau übersetzen.
  6. Den Auskunftsbericht der nationalen Datenbank senden wir dann an die Frau.
  7. Um einem persönlichen Treffen oder einer direkten privaten Kommunikation zuzustimmen, muss die Frau Ihre Einwilligung durch ihre Unterschrift bestätigen.
  8. Die Frau muss die Dokumente aufbewahren, und diese bei einem späteren Antrag für ein K-1 Heiratsvisa vorlegen.   

Disclaimer: Diese Informationen werden von Sevastin Ltd. zur Verfügung gestellt und dienen nur dem Zweck der Information. Diese Informationen haben KEINEN rechtlichen Charakter und sind KEINE Hilfestellung für eine rechtsgültige Entscheidung. Für eine Rechtsberatung kontaktieren Sie bitte einen Anwalt.

Loading...