GenerationLove Online-Community für Singles

Kennenlernphase:
Wenn sich jemand plötzlich zurückzieht

Wieso meldet er sich nicht mehr? Wie soll ich mich jetzt verhalten? Was hinter einem Rückzug in der Kennenlernphase steckt und wie du damit umgehen kannst.

Die Kennenlernphase ist eine aufregende Zeit - wir verbringen viel Zeit mit der neuen Bekanntschaft, zeigen uns von unserer besten Seite. Nicht selten sind die ersten Wochen des Kennenlernens eine sehr intensive Zeit, in der man sich emotional sowie körperlich näher kommt. Auch wenn es am Anfang noch so schön ist, kann es passieren, dass sich jemand plötzlich distanziert. Wir zeigen dir, was hinter einem Rückzug steckt und welche Fehler du in dieser Situation unbedingt vermeiden solltest.

Gründe für den Rückzug

Distanziert sich der Partner ganz plötzlich, sorgt dies oft für Verunsicherung und emotionales Chaos. Um zu verstehen, wie man mit dieser plötzlichen Veränderung des anderen umgehen sollte, ist es wichtig zu wissen, dass der Rückzug eine wichtige Phase vieler angehender Beziehungen ist. Während der ersten Wochen widmen wir uns intensiv der neuen Bekanntschaft, wodurch oft die Arbeit, Hobby, Freunde und Familie zu kurz kommen. Viele Menschen realisieren dies schnell und versuchen, eine gewisse Selbstständigkeit wiederherzustellen, indem sie erneut vermehrt Zeit für Hobbies und Freunde reservieren. Es besteht also nicht direkt Grund zur Panik, wenn der Partner plötzlich weniger Zeit hat!

In vielen Fällen geschieht es, dass einer der beiden Partner aktiver und engagierter in einer neuen Partnerschaft ist, als der andere. Während du dir schon sehr sicher sein magst, dass du bereit für eine neue Beziehung bist und du in deiner neuen Bekanntschaft den Partner für’s Leben gefunden hast, ist dein Gegenüber vielleicht noch nicht so weit. Wenn ein Partner sich unsicher ist oder eingeengt fühlt, zieht sich dieser zurück, um Zeit zum Nachdenken zu haben und um den anderen nicht zu verletzen. Natürlich kann diese Situation sehr enttäuschend sein, jedoch solltest du auch in diesem Fall die Ruhe bewahren und nicht zu impulsiv reagieren.

Häufige Fehler in der Rückzugsphase

Distanziert sich der Partner ganz plötzlich und ohne einen Grund dafür zu nennen, ist es wichtig, nicht in Panik zu geraten. Damit die Chance auf die große Liebe nicht gleich vertan ist, solltest du die folgenden Fehler unbedingt vermeiden:

1. Verzweifeltes Klammern

Auch wenn du Momente voller Ungewissheit und emotionalen Schmerz durchlebst, sei geduldig, um Vertrauen aufzubauen und den anderen nicht abzuschrecken. Vermeide daher unbedingt, verzweifelt zu wirken und den Partner durch Klammern in die Enge zu treiben.

2. Vorwürfe vermeiden

Natürlich kannst Du das Gespräch suchen um herauszufinden, wie der Partner sich fühlt. Ist er sich wirklich unsicher, oder braucht er einfach mehr Zeit für sich selbst als du? Rede über deine Gefühle, ohne den anderen unter Druck zu setzen oder Vorwürfe zu machen.

3. Zu ängstlich sein

Zieht sich dein Partner zurück ist es wichtig, dass du nicht sofort die Flinte ins Korn wirfst. Nutze die Rückzugsphase des anderen als Chance, mehr Zeit für dich selbst zu haben und Vertrauen als Basis für eine angehende Beziehung zu schaffen. Wenn du dich aus Angst abgelehnt oder verletzt zu werden ebenfalls zurückziehst oder den Partner “zur Strafe” ignorieren willst, kann dir dies im schlimmsten Fall die Chance auf die große Liebe verbauen.

Fazit: Wie man am besten mit einem Rückzug umgeht

Gib der Beziehung genug Zeit zum Wachsen und lass dem ersehnten Partner Freiräume, auch wenn dieser sich zurückzieht. In einer angehenden Beziehung ist es wichtig, Verständnis zu zeigen und keinen Druck auszuüben. Erlaube dem anderen, das Tempo zu bestimmen und sei geduldig. So rückst du deiner großen Liebe einen Schritt näher.

Loading...